Prinzipien und Elemente aus verschiedenen Kampfkünsten als bereichernde Zutaten und Gewürze in Contact-Tänzen

Praktizierbar für jedefrau und jedermann. Keinerlei Vorkenntnisse in Kampfkunst erforderlich!

TriYoga-Zentrum Mainz , So, 05. April 2020 , 13.00 – 16.00

Teilenehmranzahl begrenzt. Bitte anmelden bei :

a.schiffer@t-online.de

Playful Fighting meets Contact Improvisation nutzt Elemente aus der Kampfkunst, um den spontanen Tanz mit einem Partner zu bereichern und spannender zu machen. Wir lernen einfache Kampfkunst-Grundtechniken wie Kicks, Aushebeln und Umgreifen, die wir dann step by step mit viel Achtsamkeit zu einem dynamischen Bewegungsfluss verweben. Vom Tanz her kommend üben wir das Miteinander und Gegenseitig-Unterstützen (z.B. Führen-Folgen, Lifts). Beide Ansätze zusammen führen uns in einen vergnüglichen, spielerischen Kampftanz, der in einzigartiger Weise Beweglichkeit, Reaktionsvermögen und Achtsamkeit trainiert. – Zwischen Kampf und Tanz. Für Tänzer ist es bereichernd und vergnüglich, mit anderen Aspekten an die (gewohnte) Materie heranzugehen: Wie kann ich im Tanz meinen Partner sanft aber entschlossen über-raschen, herausfordern und so zu neuen oder anderen Tänzen gelangen? Wie kann eine Kampfkunsttechnik Grundlage für eine kooperative Tanzaktion werden? Wie können wir als Tänzer Aggression als eine positive Energie nutzen und mit ihr spielen anstatt sie zu vermeiden oder zu fürchten ?